Link verschicken   Drucken
 

Kreisentscheid Vorlesewettbewerb 2015/2016

Der beste zwölfjährige Leser im Landkreis Teltow-Fläming

Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs 2015/2016

 

„Ehrlich gesagt, habe ich mich darauf am meisten gefreut: alleine sein. Vier Wochen, in denen niemand etwas von mir will oder fragt: „Und? Was machen wir jetzt?“ [...]

So heißt es auf dem Rückseitentext des Buches „Norden ist, wo oben“. Dieses Buch wählte Bruno Bachmann vor dem Entscheid aus, um daraus beim Wettbewerb vorzulesen.

 

Herr Dornquast, Dezernatsleiter und Leiter des Amts für Bildung und Kultur, eröffnete am 27. Februar 2016 den Kreisentscheid, im Rahmen des Vorlesewettbewerbs, in Luckenwalde.

 

Alleine sein, war nicht die Devise am Samstagvormittag. Es traten zehn Kandidaten im Vorlesen gegeneinander an und zwar die besten Klassen-, Schul- und Regionalsieger aus dem Kreis Teltow-Fläming. Organisiert wurde der Wettbewerb vom Kreismedienzentrum Luckenwalde. Die Musikschule Luckenwalde lockerte mit musikalischen Einlagen die Atmosphäre auf.

 

„Und? Was machen wir jetzt?“: Jetzt lesen wir. Gegeneinander. Alle Kinder haben wie immer die gleiche Zeit. Es wurden unterschiedliche Bücher vorgelesen. Zumindest in den ersten 3 Minuten, bei der bekannten Textpräsentation. Anschließend galt es zwei Minuten einen fremden Text zum Besten zugeben. Gelesen wurde aus „Last Secrets – Das Rätsel von Loch Ness“. Eine siebenköpfige Jury entschied. Tauschen wollte niemand mit der Jury – denn die Entscheidung war nicht einfach.

 

Unser Regionalsieger Bruno Bachmann, Klasse 6b der Grundschule Trebbin, trat voller Freude an. Die Konkurrenz war stark. Den ersten Platz gewann Olivia-Marietta Mende, Platz zwei ging an Lina Noack und den dritten Platz belegte Stine Wenzke. Bruno vertrat Trebbin würdig und souverän – wir sind stolz auf ihn!

 

Stadtbibliothek Trebbin, Anika Wien