Link verschicken   Drucken
 

25 Jahre Bibliothek - Wolfgang Rieck

In dieser Woche fand eine Leseaktionswoche statt. Anlass der Aktion ist das 25-jährige Bestehen der Bibliothek in der Grundschule Trebbin.

 

13. Juni 2016

Den Wochenauftakt gab Musicus Spiritus (Wolfgang Rieck). Nach einer kurzen Einleitung von Herrn Berger (Bürgermeister) und Frau Wien (Bibliothekarin) riefen die Kinder der 2a, 2b, 3a und 3b den Rostocker Sänger und Liedermacher herbei. Musicus Spiritus kam mit musikalischen Tamtam in die Aula der Oberschule stolziert.
Von der ersten bis zur letzten Minute zog er die Kinder in seinen Bann. Er stellte seine Hauptakteurin der Veranstaltung vor. Ein kleines, rotzfreches Mädchen namens Adele, ihre Lieblingsfächer unter anderem: Ferien und Pause machen. Das fanden die Kinder natürlich toll. Adele steht im Mittelpunkt Musikprogramms: „Adele-Ukulele“. Verschiedene Lieder seiner CD „Adele Ukulele“ wurden vorgestellt: „Adele Ukulele“ - darin beschrieben die kleine Damen mit ihren Sonderheiten, „Grün, ja grün sind alle meine Kleider“ - mit Schatzbestimmungsangaben der Kinder, die bei der Farbe rot nicht die Feuerwehr, sondern den Weihnachtsmann wählten, „Das kenn ich doch!“ - ein Instrumentenratelied, bei dem sonderbare Instrumente, wie der Eierschneider vorgestellt wurden, „Auf einen großen Bauernhof“ - ein Mitsinglied mit lustigen Tiergeräuschen, sowie „Kinder-Shanty Nr. 2“ - das nur bei Gefahr zu singen und ein Matrosen Lied ist.

Herr Rieck gelang es auf kreative, liebevolle Art und Weise das musikalische Wissen der Kinder abzufragen, es aus ihnen herauszukitzeln und sie zu integrieren. Die Bibliothek ist stolz auf die Trebbiner Kinder die sowohl ruhig sein konnten, als auch lebendig mitfiebern durften, ihre Auffassungsgabe in Form von Zeichensprache, Instrumenten-, Lieder- und Komponistenrätseln unter Beweis stellen durften. Danke an Frau Dreke für die Koordination, an die Klassenleiter für die Unterstützung, an Herrn Berger und Frau Kroll für die Vertretung durch die Stadt, an die Hausmeister für die Raumausstattung, an die Oberschule für die Raumnutzung, an die Schüler für die Begeisterung, an den Künstler für das gelungene Programm und an Frau Höse (Vorgängerin Bibliothek) für die Empfehlung des Künstlers. Drei CDs des Künstlers gibt es in der Bibliothek zu entleihen. Gute Unterhaltung!